Blutspender ausgezeichnet Mariusz Stark hat 100 Blutspenden geleistet

Im Mittelpunkt der letzten Gemeinderatssitzung stand die Blutspenderehrung. Bürgermeister Gombold ehrte gemeinsam mit Teresa Beck

von der DRK-Bereitschaft Inzigkofen Mehrfachblutspender für 10-, 50- und 100- maliges Blutspenden. Er betonte die Notwendigkeit der Blutspenden,

um Leben zu retten. Schließlich werde Spenderblut nicht nur bei Unfällen gebraucht, sondern die meisten Blutpräparate würden

inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt und bei verschiedensten Erkrankungen eingesetzt.

„Sie haben durch Ihre Mehrfachspenden gezeigt, dass ihnen diese Hilfeleistung eine ständige Verpflichtung ist. Sie sind zugleich beispielgebend

auch für andere“, lobte der Bürgermeister die Mehrfachspender und bezeichnete sie als Vorbilder und wichtige Stützen in unserer

Gesellschaft. Gleichzeitig hoffte er, dass durch diese

Ehrung auch weitere Nachahmer gefunden werden

können, die den Weg zu den Blutspendeterminen

des Deutschen Roten Kreuzes finden. Besondere Dankensworte

galten auch der DRK-Bereitschaft Inzigkofen

für ihre jährlich hervorragend vorbereiteten und

organisierten Blutspendetermine und das Engagement

der kleinen, aber sehr rührigen Bereitschaft.


Folgende Mehrfachspender standen zur Ehrung an:


Blutspender-Ehrennadel in Gold für 10maliges Blutspenden:

Verena Braun

Silvia Hellstern

Svenja Rösche


Blutspender-Ehrennadel in Gold mit Goldkranz

und eingravierter Spendenzahl 50 für 50maliges Blutspenden:

Nadja Kriz

Christine Stroppel


Blutspender-Ehrennadel in Gold mit Goldkranz und eingravierter Spendenzahl 100 für 100maliges Blutspenden:

Mariusz Stark



Auf dem Foto die anwesenden Mehrfachblutspender/innen: in der vorderen Reihe von links

Christine Stroppel, Mariusz Stark und Nadja Kriz. In der hinteren Reihe von links Bürgermeister Bernd Gombold, Silvia Hellstern und Teresa Beck von der DRK-Bereitschaft.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen